Die Joseph Beuys Gesamtschule feiert Europa

Die Zukunft Europas ist eine der drängendsten Fragen unserer Zeit. Umso wichtiger, dass auch die Menschen, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten Europa mitgestalten sollen, sich diesem Thema verbunden fühlen. Im Rahmen des Europatages am 09. Mai fand in diesem Sinne an der Joseph Beuys Gesamtschule Kleve ein Projekttag statt. An den beiden Standorten an der Ackerstraße und an der Hoffmannallee arbeiteten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Lehrkräften an verschiedenen Projekten zum Thema Europa. Was ist Europa überhaupt? Wer gehört zur EU? Warum gibt es Europa und warum ist es für uns so wichtig? Solche und ähnliche Fragen wurden mit dem Lernenden besprochen und diskutiert. Doch es war vor allem der Anspruch, Europa für die Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen. So spielten verschiedene Mannschaften unter den Klängen der Europahymne den Europameister im Hallenfußball aus. Es wurde fleißig gebacken und gekocht und somit die kulinarische Landkarte erweitert. Mit Spraydosen wurden Plakate gestaltet, auf denen Hoffnungen und Wünsche für Europa ihren Platz fanden. Im zweiten Teil des Tages konnten diese und viele weitere Ergebnisse bei einem Rundgang angeschaut werden. Zum Abschluss fanden sich alle Beteiligten auf dem Schulhof an der Hoffmannallee ein, um auf der gemeinsamen Abschlussfeier ihre Zukunftswünsche auf Luftballons und unter musikalischer Untermalung in den wolkenverhangenen Himmeln aufsteigen zu lassen. Schulleiter Christoph Riedl, der sich auch außerhalb der Schule stark für Europa einsetzt, fand zum Abschluss lobende Worte: "Ich möchte mich ganz besonders bei den beiden Organisatorinnen Frau Pfluger und Frau Siratzki bedanken. Ihnen und allen anderen danke ich für die Mühe, die Anstrengung und ihren Einsatz. Wir haben mit dem Europatag dem Gedenktag für ein geeintes Europa alle Ehre gemacht."

Zurück